Wir hatten einen wundervollen Abend am Freitag den 26.04.2019. Dank Kerzenschein, war der alte Eichenholzfasskeller im Weinhaus Wasenweiler Winzer ganz charmant in Szene gesetzt. Verkaufsleiter Thomas Gumpert zog mit den Karle-Weinen und seiner fröhlich-engagierten Art, die Gäste in den Bann. Im Barriquefasslager brachte der Jungwinzer Ben aus dem Jura gemeinsam mit der neuen Önologin Manon Dague unseren Besuchern, besondere Spezialitäten wie den an Walnuss erinnernden Savagnin oder den roten Trousseau näher und in der modernen Vinothek konnten allerlei Schaumweine sowie die 2018er Weine der Wasenweiler Winzer verkostet werden, wobei hier Kellermeister Horst Frei jedem Rede und Antwort stand. Vor allem der Kalkstein geprägte Riesling und der traditionsreiche Chasselas des Schloßgutes Istein waren für die an Kaiserstühler Burgunder gewöhnten Gaumen eine ganz neue Erfahrung.

Das Weinhaus Wasenweiler am Fuße des Lotberges wurde dank 250 Weinliebhabern zum Ort des Genusses und des offenen Gespräches. Alle hatten einmal wieder gemeinsame Zeit für Wein- ganz entsprechend unseres Mottos „Time for Wine“.

Wir danken allen ganz herzlich, die mit uns dabei waren und freuen uns auf eine Fortsetzung…