Weingut Karl Karle – Lagen

Ihringer Winklerberg

Zu den berühmtesten Weinlagen Deutschlands gehört der Ihringer Winklerberg. An der Südwestecke des Kaiserstuhls nimmt er einen freien, herausragenden und markanten Platz ein. Das Mesoklima innerhalb der Steillagen wird durch eine optimale Belüftung und Sonneneinstrahlung begünstigt. Hier entstehen während den Sommermonaten die höchsten Temperaturen in ganz Deutschland.

Der Winklerberg hat einen besonders hohen Anteil an verschiedenen Vulkanverwitterungsgesteinen, die durch dezente Erdbewegung der oberen Schicht immer wieder im und auf der Lössoberfläche sichtbar sind, mitunter die verfügbare Bodenfläche beeinflussen. Die Charakteristik der hier wachsenden Weine (v.a. Burgunder, jedoch auch Muskateller, Gewürztraminer oder Silvaner) sind deshalb einzigartig in Aromenvielfalt und Mineralstoffkonzentration.

Ihringer Fohrenberg

Lößboden

Lößboden

Nach Süden orientiert, umschließen die kleinen Terrassen der Lage Fohrenberg das Winzerdorf Ihringen. Löß bzw. Lößlehm als Hauptbestandteil dieser Lage bietet eine hohe Wärme- und Wasserspeicherkapazität, aufgrund seiner Feinporigkeit.

Diese besonderen Fähigkeiten ermöglichen ein Mikroklima, das für die hier typischen Rebsorten wie Silvaner und Müller Thurgau essentiell ist. Auch Burgunder lieben die fruchtbare Basis und gedeihen wohlwollend. So können die Weine eine intensive Blume entfalten die von einem kräftigen Körper getragen wird.

Teil des berühmten  „Vorderen Winklerberges“

Teil der Großlage Fohrenberg vom Plateau des „Guten Ecks“